Gitta Hassler

Gitta Hassler, lic. phil.

ehem. Archivarin

hasgi58@gmail.com


Forschungsbereich

Museumsgeschichte, Textilien


Forschungsregion

Lateinamerika: Guatemala, Mexiko


Curriculum Vitae

2008–2022 Archivarin des Schriftenarchivs im Völkerkundemuseum der Universität Zürich
1993–1998 und 2008–2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Stadtarchiv St. Gallen
1998–2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Stadtarchiv Chur
1991–2008 Freie Mitarbeiterin im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Abteilung Amerika
1991 Abschluss Studium Ethnologie, Allgemeine Religionsgeschichte und Publizistik in Zürich

 

Ausstellungen

1990/91 Bäume. Völkerkundemuseum der Universität Zürich (Museumspraktikum)
1993/94 O gib mir Brot. Das Hungerjahr 1816/17 in der Ostschweiz, Historisches Museum St. Gallen (Mitarbeit)
1994 Kunst aus der Arktis – Graphiken der Inuit in Kanada, Völkerkundemuseum der Universität Zürich (Mitarbeit)
1996 Alte Meister, endlich! Holländische und flämische Malerei aus dem 17. Jahrhundert, Kunstmuseum St. Gallen (Museumspraktikum im Rahmen eines Seminars des Kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich)
1996/97 Neueinrichtung Orientalische Waffensammlung, Historisches Museum Herisau
1997 400 Jahre Landteilung AI und AR – 100 Jahre Zusammenarbeit. Sonderschau der    Gewerbeverbände beider Appenzell über das berufliche Bildungswesen, Sporthalle Gringel Appenzell (Mitarbeit)
1999 Maiensäss und Mörderhand. Das kollektive Gedächtnis packt aus. 200 Jahre Chur und Graubünden im Spiegel von Zeitdokumenten aus Kantonsbibliothek, Staatsarchiv und Stadtarchiv, Stadtgalerie Chur (Mitarbeit)
1999 Mach Platz! Der Kornplatz einst und jetzt, Stadtgalerie Chur (Mitarbeit)
2001 Im Churer Untergrund – Eine Abwasser-Geschichte, Stadtgalerie Chur (Mitarbeit)
2002 Engel, Mönch und arme Seelen. Ein Weltgericht in gebranntem Ton aus dem ehemaligen Dominikanerkloster St. Nicolai, Stadtgalerie Chur (Mitarbeit)
2006/07 Maya-Textilien aus Guatemala – „Kleider für die Seele“. Völkerkundemuseum der Universität Zürich (Ko-Autorin Ausstellung und Buch)
2007/08 Der Gestiefelte Kater zu Gast im Museum. Naturmuseum St. Gallen, in Zusammenarbeit mit dem Verein Freunde Katzenmuseum Schweiz
2008 Espen, Eckball und Elfmeter. Der FC St. Gallen. Ausstellung des Stadtarchivs St. Gallen. Ausstellungsraum Kantonsbibliothek Vadiana, St. Gallen

 

Publikationen

1990/91

Der Baum der Erleuchtung. In: Bäume. Publikation zur gleichnamigen Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Zürich 1990/91, S. 45–55

1990/91

Der Geburtsbaum der Mixteken. In: Bäume. Publikation zur gleichnamigen Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Zürich 1990/91, S. 77–85

1992

In Peru webten nicht nur Inka. In: Schweizerische Arbeitslehrerinnen Zeitung, Zürich 1992, S. 29–31

1992

Katalog-Mitarbeit für Ausstellung „Idole Masken Menschen. Frühe Kulturen – Alte Welt und Neue Welt“, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, Schaffhausen 1992

1994

Kunst aus der Arktis – Graphiken der Inuit in Kanada, Publikation zur gleichnamigen Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Zürich 1994

1995

Kostbares aus Menschenhaar – Zur Bedeutung und Technik von Haarschmuck. In: Die Lust am Feld, Festschrift für Prof. Dr. Paul Hugger, Zürich 1995, S. 21–33

1995

The Himalayan Collection of the Völkerkundemuseum der Universität Zürich. In: European Bulletin of Himalayan Research, Südasien-Institut Heidelberg, No 9, Heidelberg 1995, S. 43–49 (zs. mit Susanne Grieder)

1996

Werkmonographie Daniel Seghers „Maria im Blumenkranz“ für die Publikation der gleichnamigen Ausstellung „Alte Meister, endlich! Holländische und flämische Malerei aus dem 17. Jahrhundert“, Kunstmuseum St. Gallen, St. Gallen 1996, S. 27

1997

Berufsbildung im Appenzellerland – ein Rückblick. Broschüre zur Sonderschau zum Thema 400 Jahre Landteilung – 100 Jahre Zusammenarbeit Appenzell Ausser- und Innerrhoden, Appenzell 1997

1999

Kurze Literatur-Recherche über das professionelle Handweben. In: Textilforum, Volketswil 1999, S. 20

2000

Ein Platz geht mit der Zeit; Post und Theater im „Roten Löwen“; Vom Hering bis zum „Zwanziger Stückli“. In: „Mach Platz! Der Kornplatz einst und jetzt“. Bündner Monatsblatt, Zeitschrift für bündnerische Geschichte und Landeskunde, Chur 2000, S. 366–391

2000

Churer Müll 1933. In: Fritz Franz Vogel: BILD.Legenden. Für Paul Hugger zu einem runden Geburtstag, Wädenswil 2000, 2 Seiten

2001

Und pisset jetzt nicht mehr im Frei’n … Aus der Geschichte der öffentlichen Bedürfnisanstalten. In: Im Churer Untergrund – Eine Abwasser-Geschichte, Chur 2001, S. 20–27

2002

Die Dominikaner in Chur. In: Engel, Mönch und arme Seelen. Ein Weltgericht in gebranntem Ton aus dem ehemaligen Dominikanerkloster St. Nicolai, Chur 2002, S. 15–19

2003

Ein neuer Krankenwagen für die Stadt Chur. In: Quellen Funtaunas Fonti zur Geschichte des Kantons Graubünden, Historische Gesellschaft von Graubünden, Chur 2003, S. 210

2005

Gret Zellweger. Fotos Toni Küng. Herisau 2005

2006

Maya-Textilien aus Guatemala – „Kleider für die Seele“, Hrsg. Peter R. Gerber. Völkerkundemuseum Zürich, Stuttgart 2006

2008-2020

„Funde aus dem Stadtarchiv“, Beiträge zum Stadtspiegel, Personalzeitschrift der Stadtverwaltung St.Gallen

2010

Den Indianern in St.Gallen auf der Spur. In: Hassler, Gitta; Isler, Andreas; Münzel, Verena, Hrsg., Spurenleser. Festgabe für Peter R. Gerber zu seiner Pensionierung. Völkerkundemuseum der Universität Zürich (und Mitarbeit Redaktion), S. 15–28

2011

Epidemien und andere Schrecken erregende Krankheiten. In: Zeit für Medizin! Einblicke in die St.Galler Medizingeschichte. 151. Neujahrsblatt, hrsg. Vom Historischen Verein des Kantons St.Gallen, mit Marcel Mayer, S. 29–36

2012

Kinderfest St.Gallen. In: Lebendige Traditionen in der Schweiz. Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes. Bundesamt für Kultur, Bern https://www.lebendige-traditionen.ch/tradition/de/home/traditionen/kinderfest-st-gallen.html (abgerufen am 09.07.2022)

2012

Die Steinach. Natur, Geschichte, Kunst und Gewässerschutz vom Birt zum Bodensee. Hrsg. Marcel Mayer und Gitta Hassler, Schriftenreihe der Stadt St.Gallen. Darin: Gewerbe und Industrie an der Steinach, S.144–154 (gemeinsam mit Marcel Mayer)

2012

St.Gallen, Tablat und der Stiftseinfang – Wer sorgte für die Sicherheit? Die Einsetzung des ersten Bischofs von St.Gallen, Johann Peter Mirer (1847). In: Galluskloster und Gallusstadt – nebeneinander und miteinander. Hrsg. Ortsbürgergemeinde St.Gallen und Ortsgemeinden Tablat und Straubenzell, S. 52–56 (Publikation zur gleichnamigen Ausstellung im Stadthaus St. Gallen, 20.04.–13.05.2012

2013

Die Greithstrasse. In: S’Tablättli. Mitteilungsblatt Quartierverein St.Fiden-Neudorf, St. Gallen. S. 2–3

2014

Stadtarchiv St. Gallen. In: Foto-Archive der Schweiz. Nordost-Schweiz. Hrsg. Paul Hugger, Sulgen, S. 138–157

2014

Die katholische Kirche zum Herzen Jesu in St.Fiden. In: S‘Tablättli. Mitteilungsblatt Quartierverein St.Fiden-Neudorf, St.Gallen, S. 5

2015

Geht nach St.Gallen und lernt dort Grazie. Zur Geschichte des Kinderfestes. In: ‘s isch – ‘s isch nöd. Das St. Galler Kinderfest, Baden-Dättwil. Publikation zur gleichnamigen Ausstellung im Textilmuseum St.Gallen, S. 11–24

2018

Der Prozess der Stadtvereinigung „… das Ergebnis einer natürlichen Entwicklung“. In: Vereinigte Stadt – getrennte Gewalten. 100 Jahre Stadtvereinigung und Stadtparlament St. Gallen. 1918–2018, hrsg. im Auftrag der Stadt St. Gallen von Marcel Mayer, St. Gallen 2018, S. 81–89.

2019

Mensch Mayer. Publikation aus Anlass der Pensionierung vom Stadtarchivar der Politischen Gemeinde St.Gallen, Dr. Marcel Mayer, St. Gallen, S. 37–43 (und Mitarbeit Redaktion)

2020

Aussergewöhnlich lebendig verankert. 400 Jahre Oratorienchor St. Gallen. Chor-, Musik- und Stadtgeschichte 1620–2020, St. Gallen, S. 55–75