Lorenz Löffler verbunden. Annäherungen an das Werk des Zürcher Ethnologen

26. Oktober 2021 bis 22. Mai 2022

 

«Dass ich schreiben konnte und mir ständig Notizen machte, wussten sie mit meiner Unfähigkeit, etwas im Gedächtnis zu bewahren, zu entschuldigen.»

(Lorenz Löffler 1986)


Zum 50-jährigen Jubiläum des Ethnologischen Seminars der Universität Zürich widmen wir dem ersten Lehrstuhlinhaber Lorenz Löffler eine Ausstellung. Seine ehemaligen Studierenden und Mitarbeitenden sind dem engagierten Professor bis heute verbunden. Doch wie sollte er als Ethnologe erinnert werden? Wir meinen: vor allem durch seine Forschungen bei den Schwendbau-Gesellschaften der Chittagong Hill Tracts im äussersten Osten Bangladeschs. Diesen bäuerlichen Gesellschaften blieb er ein Leben lang tief verbunden.

Unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie teilten wir die Tonbandaufnahmen von Lorenz Löffler mit VertreterInnen von ethnischen Gruppen in Bangladesch. In Zoom-Gesprächen begannen wir die gemeinsame Aufarbeitung dieser einzigartigen Dokumente.

 

Vernissage

Die Vernissage findet am Dienstag, 26. Oktober 2021, im Rahmen des Festaktes zum Jubiläum 50 Jahre Ethnologie an der Universität Zürich statt. Der Festakt wird online sowie vor Ort durchgeführt; es ist in beiden Fällen eine Anmeldung erforderlich.

 

Flyer Lorenz Löffler verbunden