Drehen und Abdrehen #3

Praktische Erfahrungen mit chinesischem Porzellan

Der Workshop ist ein Angebot an alle, die angesichts der Feinheit und Brillanz des "Weissen Goldes" Porzellan Lust verspüren, mehr über das Material und seine Eigenheiten zu erfahren. Mit echter chinesischer Porzellanmasse können Sie auf der Töpferscheibe drehen und abdrehen.

Der Workshop ist nicht in erster Linie ergebnisorientiert und verspricht nicht, gleich ein Sammelstück selbst zu erzeugen. Wohl aber erleben und erfahren Sie das Material und erhalten einen praktischen Einblick in die Technologie und Besonderheit der Porzellanherstellung. Gelungene Stücke können für Sie gebrannt werden – allenfalls für ein Weihnachtsgeschenk? Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Den Anfang des Workshops bildet eine Filmvorführung aus der Ausstellung im Hörsaal des Museums. Danach geht es dann gemeinsam an die Arbeit im Atelier von Stefan Jakob "Keramik und Animation", Zürich.

Kurs für maximal 8 TeilnehmerInnen. Töpferscheiben sind vorhanden, Arbeitskleidung bitte mitbringen. Die Brennkosten betragen CHF 15 pro kg gebranntem Ton. Mittagsangebot gibt es nebenan im APART GrünKulturCafé.

Leitung

Anette Mertens, Sinologin, Keramikerin