dfg

Ausstellungen

Das Völkerkundemuseum zeigt ab Juni 2014 wieder Wechselausstellungen mit ethnologischen Objekten aus seinen drei Depots sowie ausgewählten Leihgaben. Als „Fenster der Wissenschaft zur Öffentlichkeit“ verfügt das Museum über drei Ausstellungsflächen, die, entsprechend einem aus der Forschung im eigenen Haus heraus erstellten Plan, bespielt werden.

Ein Teil der Ausstellungen wird von Studierenden als Teil der forschungsnahen Lehre konzipiert und durchgeführt. Ein weiterer Teil der Ausstellungen entsteht aus Forschungsprojekten im Haus, derzeit aus den Forschungsfeldern Museums- und Sammlungsgeschichte, Technikethnologie und Könnerschaft, Visuelle Anthropologie, Ethnologie des Wissens und seiner Tradierung sowie Musikethnologie.

Im Blick haben wir zudem Ausstellungsthemen, mit denen wir zeitaktuell aus ethnologischer Perspektive Stellung zu öffentlich wichtigen Themen beziehen. Gastausstellungen werden nur gelegentlich, und wenn, dann meist als das Ergebnis einer Kooperationsforschung mit einem anderen Museum oder einer Forschungsstelle, gezeigt. Die Depots können leider nicht besichtigt werden.